PRIMORDIALWELT

In den Primordialwelten, in denen das nächste Wunder oder Abenteuer niemals fern ist, strahlt das Licht der Sonnengöttin immer noch hell. Mutige Trovianer durchqueren auf ihren Abenteuern spektakuläre Landstriche – sanfte Hügellandschaften, windgepeitschte Hochlande, eisige Tundren und mörderische Wüsten. Und überall lauern in den Schatten unbekannte Gefahren.


  • Dinodschungel

    Dinodschungel

    Reise in den Dinodschungel, das Land, das die Zeit vergaß! Ganz gleich, ob du die Urwaldriesen der Urdomäne erklimmst oder bis zum Hals im Jahrtausende alten Morast des Sauriersumpfs steckst, halte stets Augen und Ohren offen, denn die Einheimischen sind groß, gefräßig und wild entschlossen, die Liste ausgestorbener Tierarten um weitere Spezies zu ergänzen.
  • Schatzinseln

    Schatzinseln

    Wenn du die Gewässer um die Schatzinseln durchquerst, dann achte auf Papageien und Piraten, die es auf deine Schätze abgesehen haben. Auch Haie und dergleichen würden deinem bedauernswerten Dasein nur allzu gerne ein feuchtes Ende bereiten, doch alten Legenden zufolge lauert hier auch ein großer, goldener Golem mit einem sagenhaften Muschelschatz, der weitaus gefährlicher ist ...
  • Schlaraffia

    Schlaraffia

    Lass dich von den sanften, fruchtzuckergesättigten Hügeln Schlaraffias nicht in süßer Sicherheit wiegen. Die Buttercreme-Bösewichte meinen es ernst und ihre Zuckerguss-Dungeons sind keine halbbackenen Törtchen. Sammle schmackhafte Schätze in den Landen des heiligen Ois-Kriem und entdecke auf deinem Weg durch den Napfkuchen-Canyon und die Zuckersteppen Naturwunder der süßeren Art.
  • Neon City

    Neon City

    Neon City ist in unheimliches Licht gehüllt. Die eisigen Türme der Stadt sind von einem pechschwarzen binären Himmel und radioaktivem Plasma umgeben. Zu ihren Füßen tummeln sich stählerne Wachen und berechnen ungerührt, wie sich deine Reise wohl am effizientesten terminieren ließe.
  • Drachenfeuergipfel

    Drachenfeuergipfel

    Die Drachenfeuergipfel sind voller Gefahren. Reisende müssen ihren Weg durch ein Labyrinth aus geschmolzenen Canyons und Tälern finden, in denen Bestien mit einer Vorliebe für kubisches Fleisch umherstreichen. Als Warmblüter solltest du auf deinen Beutezügen daher vor allem darauf achten, von patrouillierenden Drachenwesen nicht für schmackhaftes Gargut gehalten zu werden.
  • Feenwildnis

    Feenwildnis

    Jeder, der die skurrile Feenwildnis betritt, muss auf magische Gaukeleien gefasst sein. Die schadenfrohen Scherzbolde, die durch die Wildnis stapfen, kennen kein Pardon, wenn es um humorlose Zeitgenossen geht. Abenteurer, denen es sowohl im Kopf als auch in den Beinen an der nötigen Beweglichkeit mangelt, sollten zu ihrem eigenen Schutz unbedingt zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen ergreifen.
  • Verfluchtes Tal

    Verfluchtes Tal

    Wenn alte Abenteurer ihr Schwert an den sprichwörtlichen Nagel hängen, dann sicher nicht auf einem Seniorengrundstein im Verfluchten Tal. Das als „Der wilde Tod“ bekannte Tierleben und der schwer in der Luft hängende Gestank aus Tausend fauligen Tümpeln sorgt dafür, dass sich nur die stärksten Krieger mit einem besonders schwach ausgeprägten Geruchssinn hierher verirren.
  • Wüste Kubi

    Wüste Kubi

    Oberstes Gebot für Reisende in der Wüste Kubi: „Immer kühlen Kopf bewahren.“ Die Überreste vergangener Zivilisationen und ehemals legendärer Bestien ragen wie stille Mahnmale aus dem Sand - entlegene Wegmarkierungen für den gut ausgerüsteten Wandersmann. Nimm so viel Wasser mit, wie du tragen kannst, denn es mag dir gelingen, den riesigen Wespenspinnen zu trotzen, doch die unbarmherzig brennende Sonne kennt kein Mitleid.
  • Permafrostien

    Permafrostien

    Einwohner der eisigen Weiten Permafrostiens haben ein äußerst frostiges Gemüt und lassen sich nicht so schnell kalt stellen. Aber hinter dieser tiefgekühlten Fassade verbergen sich eine raue Schönheit und riesige Schätze. Doch hüte dich vor der Hyperthermie, sonst siehst am Ende auch du noch überall Roboter und Raumschiffe.
  • Heiliges Hochland

    Heiliges Hochland

    Selbst erfahrene Fahrensmänner lassen sich von der üppigen Landschaft des Heiligen Hochlandes mit seiner reichen Flora und seinen betörend schönen Libellen verzaubern und vergessen, dass hinter der friedvollen Fassade der sattgrünen Hügel unbeschreibliche Gefahren lauern, hinter jedem Baum und Busch finstere Gestalten und schreckliche Kreaturen herumschleichen. Wirst du eines bebeinten Pilzes ansichtig, bleiben dir nur Kampf oder Flucht!





HIMMELSGEFILDE

Einst Hochburg der mächtigen Sonnengöttin, birgt dieses verfluchte Welt nun die uralten Geheimnisse der alten Elysier. Schwinge dich in die Lüfte, durchquere eine majestätische Ansammlung üppiger Eilande und sammle Schätze, die dir helfen, im Kampf gegen die Schattenarmee zu obsiegen.


Radiant Ruins

Strahlende Ruinen

Diese leuchtenden Ruinen schweben über den sturmgepeitschten Ozeanen und sind angefüllt mit Relikten aus der Zeit vor dem großen Schlag. Jedes Himmelseiland ist gespickt mit Fallen und hütet einen mächtigen Schatz: das von geheimnisvollen Kräften durchdrungene runische Wissen der Elysier. Jeden unerschrockenen Abenteurer, der die verborgenen Geheimnisse dieser einst heiligen Hallen erkunden möchte, erwartet ein besonderes Portal in diese Welt.





SCHATTENREICH

Finsternis ist das beherrschende Element des Schattenreichs, dem Land der ewigen Nacht, in dem dunkle Mächte danach trachten, auch noch die letzten Reste des Lichtes der Sonnengöttin zu tilgen. Nur die tapfersten Trovianer wagen sich in die üblen Pfuhle dieses Landes, um die Dunkelheit mit Stumpf und Stiel auszurotten. Doch auch sie sollten niemals ohne Freunde kommen!


Shadow realm