Wohngebiete und Farmen

In ArcheAge kannst du dir deine eigenen Häuser, Anwesen und Farmen in der offenen Welt erreichten. Deine Besitzungen sind nicht instanziert, was bedeutet, dass jeder, der vorbei kommt, sie sehen kann. Sie sind echte Orte, wie “über die Straße ins Windschattendorf” oder “an der Südküste von Villanelle”. Die Wahl, wo du wohnen willst, wird bestimmt vom Zugang zu begehrten Ressourcen, der Bequemlichkeit, dem Klima, der Umgebung und der Verfügbarkeit von Land!




Farms

Farmen

Es gibt verschiedene Farmgrößen, zum Beispiel 8×8, 16×16 oder 24×24. Diese bekommst du über eine Reihe von Farmquests, die dir sehr früh im Spiel von der Blausalz-Bruderschaft angeboten werden. (Du erhältst zuerst die Quest für die 8×8-Farm.) Einmal platziert werden Farmen in einem einzigen Schritt gebaut, für den spezielle Ressourcen benötigt werden, wie Bretter oder Holzpakete. Sobald du diesen Schritt abgeschlossen hast, erhältst du exklusiven Zugang zum Land in deiner Parzelle. Zusätzlich hast du dann die Möglichkeit, deine Grund-Farm zu fortgeschritteneren Farmen auszubauen, wie der Verbesserten Vogelscheuchen-Farm oder der Pavillon-Farm.

Aquafarm
Aquafarmen sind besondere 16×16-Grundstücke, die nur unter Wasser in bestimmten Gebieten aufgestellt werden können – normalerweise nahe der Küste. Aquafarmen haben eine zentrale Luftzufuhr statt einer Vogelscheuche, die es dir ermöglicht, länger unter Wasser zu bleiben. Diese Art von Farm erlaubt dir den Anbau von Korallen, Seetang und Muscheln, die nicht an Land wachsen.




Häuser

Häuser gibt es in einer Vielzahl vorgefertigter Designs in den folgenden Kategorien:

  • Klein: 16×16
  • Farmhaus: 24x24x (ein kleines Haus auf einem mittleren Stück Land)
  • Mittel: 24×24
  • Groß: 28×28
  • Herrenhaus: 44×44

Houses

Diese Abmessungen bezeichnen den Fußabdruck des Grundstücks um das Haus herum, welches geschützt ist und genutzt werden kann, um Pflanzen zu züchten oder Vieh zu halten – genau wie eine Farm.

Das Haus, das sich in diesem Fußabdruck befindet, kann mehr oder weniger Innenraum haben, selbst innerhalb derselben Größenkategorie!

Um ein Haus zu kaufen, musst du dich auf den Weg nach Mirage machen, wo du eine Tour durch lebensgroße Abbilder jedes Layouts machen kannst. Du kannst dort zudem Mini-Modelle jeder Farb- und Materialoption, die für jedes Haus verfügbar sind, sehen und auch Details wie die Anzahl und Art der für den eigentlichen Bau des Hauses benötigten Ressourcen.

Bestimmte Arten von Häusern können auf verschiedene Weise verbessert werden. Zum Beispiel können Reetdach-Bauernhäuser Verbesserungen erhalten, die deine Ernte-Skills unterstützen, während Mittlere und Große Luxuriöse Häuser mit Verbesserungen für deine Verarbeitungs- und Produktionsskills ausgestattet werden können.




Land beanspruchen

Überall in Erenor findest du große Areale, in denen Häuser und Farmen platziert werden können. Manche davon werden dir durch Icons auf der Karte angezeigt, doch genau so viele sind unmarkiert, damit findige Abenteurer sie entdecken können.

Es gibt viele Faktoren, die bestimmten, wie begehrt ein bestimmtes Wohngebiet ist und unterschiedliche Spieler werden unterschiedliche Prioritäten haben!

  • Wohngebiete sind in geschützten Zonen, umkämpfeten Zonen und offenen PvP-Ländern verfügbar
  • Manche Wohngebiete haben ein kleines Zentrum für Handwerk und NPCs, in dem du eine beliebige Kombination aus Brunnen, Saatguthändlern, grundlegenden Handwerksstationen, Auktionatoren, Post- und Lagerhaus-NPCs oder Mirage-Portalen findest.
  • Regionale Spezialitäten, die für Handelsrouten benötigt werden, können nur an speziellen Handwerksstationen (normalerweise zwei pro Zone) oder von Spielern besessenen Gefährtenplätzen hergestellt werden.
  • Ein Zugang zum Meer ist oft eine Priorität, um Handelsschiffe zu beladen – und ist unabdingbar, um Maritime Häuser, inlusive Unterwasser-Aquafarmen, zu bauen.
  • Das Klima einer Zone (gemäßigt, tropisch, trocken, etc.) beeinflusst das Wachstum bestimmter Pflanzen.
  • Natürlich vorkommende Ressourcen variieren stark zischen den Zonen.
  • Viele Spieler haben bestimmte Vorlieben, wie das Gebiet um ihr Land herum aussehen soll.
  • Kurz und knapp: Location, Location, Location!

Sobald du einmal den perfekten Platz gefunden hast, mach einen Rechtsklick auf das Design in deinem Inventar, das bringt dich in den Platzierungsmodus. An deinem Cursor erscheint ein lebensgroßes Abbild des kompletten Grundstücks und der Grenzen seines Fußabdrucks. Dieses wird in Rot engezeigt, bis du einen zulässigen Ort gefunden hast. In diesem Modus wirst du zudem vertikale Pfosten sehen, die die Abmessungen des Wohnbereichs anzeigen. Es gibt ein zugrundeliegendes Gittersystem, das bestimmt, in welche Richtung der quadratische Fußabdruck des Grundstücks zeigt, doch wenn du einmal geklickt hast, um den Platz des Grundstücks zu bestätigen, kannst du das Haus oder die Vogelscheuche drehen, wie du es gern hättest.




Building Your Dream Home

Der Bau deines Traumhauses

Farmen haben eine ganz simple Bauphase: Ein paar Bretter für die kleine, ein einziges Paket Holz für die große. Häuser werden komplexer, mit unterschiedlichen Materialien in einer bestimmten Anordnung und mehreren Bauphasen.

Baumaterialien werden in “Paketen” gemessen, was einen Rucksack mit 100 veredelten Materialien darstellt (Holz aus Baumstämmen, Steinziegel aus Steinen, Barren aus Eisenerz, etc.). Ein Spieler kann zu jeder Zeit nur einen einzelnen Rucksack tragen und der Akt des Tragens vermindert deine Bewegungsgeschwindigkeit und die Fähigkeit, zu teleportieren oder gleiten. Im Falle größerer Hausbauprojekte willst du also vielleicht ein paar Freunde dazuholen! Jeder kann ein Paket zu einem im Bau befindlichen Haus bringen und so zum Fortschritt beitragen, wenn er es denn möchte.


Überprüfe die Urkunde für einen bestimmten Grundriss, um die Materialien zu sehen, die er benötigt und vergiss nicht: Während dir die Urkunde für das Haus oder die Farm im Falle der Zerstörung der Baustelle oder wenn du zwei Wochen lang keine Steuern dafür zahlst zurückgegeben wird, gehen die bereits im Bau verwendeten Materialien verloren.

Vergiss außerdem nicht, dass du jederzeit nur 2 unvollendete Baustellen haben kannst. Dies soll verhindern, dass Spieler den Großteil eines Gebiets beanspruchen, indem sie unvollendete Häuser als Platzhalter verwenden. Wenn du mehrere Grundstücke beanspruchen willst, dann musst du sie auch nutzen!

Was der Landbesitz kostet

Grundstückssteuer werden pro Woche und im Voraus bezahlt. Die Rechnung erhältst und bezahlst du über das In-Game-Postsystem, somit kannst du also von so gut wie überall aus bezahlen!

Steuern beginnen relativ gering, aber sie steigen mit größeren Häusern und dem Besitz von mehr als drei Grundstücken. Mittlere und Große Häuser sind wahrhaftig “Luxus”-Behausungen – am besten stellst du sicher, dass du ihren Unterhalt auch bezahlen kannst, wenn du eins bauen willst!

Solltest du eine Woche lang deine Steuern nicht zahlen, dann wird dir eine Verzugsstrafe berechnet, doch ein Grundstück bleibt gesichert. Falls du aber zwei Wochen in Folge nicht zahlst, dann wird das Haus ungesichert und verschwindet letztendlich – vielleicht sogar mit etwas “Hilfe” von jemandem, der ein Auge auf das Land geworfen hat!

Mach dir aber keine Sorgen, wenn du absehen kannst, dass du einige Zeit lang nicht nach Erenor kommst! Solange dein Gebäude in gutem Zustand ist, kannst du bis zu 5 Wochen an Grundstückssteuer im Voraus bezahlen.

Wenn du dich auf eine etwas profitablere Art eines Grundstücks entledigen möchtest, dann bietet dir ArcheAge ein sicheres Hausverkauf-System. Du legst den Preis fest und ob der Verkauf sich an einen speziellen Käufer richtet (wie in einem vorab arrangierten Kauf) oder jedem angeboten wird, der vorbei kommt.

Verbesserung deines Hauses

Allein der Bau deines Hauses muss aber nicht das Ende sein. Indem du die Gebäudemanagement-Plakette besuchst, kannst du das Gebäude erweitern und so zusätzliche Vorteile freischalten. Verbesserungen erfordern normalerweise zusätzliches Baumaterial, Titel des Gebäudemanagements und Designs, die du durch das Dekonstruieren anderer Hausdesigns erhältst.

Umziehen

Im Falle, dass deine Grundstückssteuern innerhalb der vorgegebenen Zeit nicht bezahlt werden, wird dein Haus vom Spiel demoliert und ein anderer Spieler kann sich das Land, auf dem es gebaut war, holen. Sobald es demoliert wurde wird dir das Gebäudedesign, zusammen mit allen gebundenen Materialien, zurückgegeben.

Falls du dein Haus absichtlich demolierst, werden dir alle im Voraus gezahlten Steuern über das Postsystem erstattet.

Solltest du dein Haus umsetzen wollen, dann kannst du es über die “Vollständiges Set”-Funktion bergen. Indem du Titel des Gebäudemanagements ausgibst, kann das Haus in vorgebauter Form wiedergewonnen werden, was bedeutet, dass keine Materialien mehr benötigt werden, um es beim nächsten Mal aufzubauen.

Du kannst dein Haus auch an andere Spieler verkaufen: Entweder direkt oder an die allgemeine Öffentlichkeit zu einem festen Preis, indem du Titel des Gebäudemanagements einsetzt.


Möbel und Funktionen

Eine breite Auswahl an Möbeln kann benutzt werden, um den Raum zu dekorieren und individualisieren. Manche werden draußen platziert, wie Blumentöpfe oder Zäune. Andere, wie Stühle oder Bücherregale, können nur im Haus aufgestellt werden. Mobiliar kann hergestellt und an Spieler verkauft werden oder du kannst es aus den Demo-Häusern auf Mirage beziehen. (Manche Dekorationselemente findest du auch als zufällige Drops in der Welt.) Farmen und Häuser haben beide ein Limit an Dekorationsgegenständen, die in ihnen platziert werden können, abhängig von der Größe des Grundstücks. Dieses kann jedoch durch das Benutzen einer Erhöhung des Deko-Limits erweitert werden.


Furnishings & Features

Funktionen

Abhängig von seiner Art und Größe können in einem Haus zwei bis fünf Lagerkisten aufgestellt werden. Kisten gibt es in verschiedenen Größen (Anzahl der Lagerplätze) und können ebenfalls hergestellt oder gekauft werden. Eine Feuerstelle ist ebenfalls sehr nützlich: Sie kann, wenn angezündet, als Kochstelle verwendet oder in der Liste des Spielers für Teleportstellen notiert werden, um einfach zu ihr zurückzukehren.

Häuser können zudem mit Königlichen Werkbänken ausgestattet werden – besonderen Werkbänken, die für hochlevelige Rezepte gebraucht werden – sowie mit Möbeln, die, wenn sie in einem Haus mit einer Werkbank platziert werden, einen Bonus auf spezifische Handwerksskills verleihen.

Zugang

Häuser und Farmen bieten einige unterschiedliche Zugangslevel. Standard ist der private, auf den Eigentümer beschränkte Zugang, doch durch das Haus-Informationsmenü kannst du einstellen, dass auch Mitglieder deiner Familie, Gilde oder auch die Allgemeinheit eintreten dürfen. Dies erlaubt es anderen Spielern, deine Pflanzen zu sähen, zu pflegen und zu ernten, Türen und Fenster zu öffnen und Werkbänke und andere Einrichtungsgegenstände zu benutzen. Nur der Eigentümer kann jedoch auf jedem Zugangslevel Möbel aufnehmen.