Brief des ArcheAge-Produzenten – April 2016

Brief des ArcheAge-Produzenten – April 2016

Hallöchen! Ich bin Merv “Khrolan” Lee Kwai, der Senior Producer von ArcheAge. Für alle, die mich noch nicht kennen: ich bin seit über einem Jahr Teil des ArcheAge-Teams und freue mich, in dieser Zeit an einigen tollen Spielupdates mitgearbeitet zu haben, darunter Ayanads Geheimnisse, die Grauensprophezeiungen, Heldenerwachen und natürlich Blutkanon.

Für alle, die mich schon kennen oder sich immer fleißig unseren freitäglichen Livestream anschauen: wie geht’s?

Heute würde ich euch alle gerne zu einem gemütlichen Plausch über ArcheAge einladen. Seit der Veröffentlichung des Spielupdates 2.0 “Heldenerwachen” letzten September ist ziemlich viel passiert. Die größte Neuigkeit ist, dass wir nun die koreanische Version von ArcheAge in punkto Inhalte nahezu eingeholt haben und nur noch ein Spielupdate hinter ihr her sind.

Mit diesem Brief möchte ich meine persönlichen Ansichten über den Stand des Spiels mit euch teilen, meine Anerkennung aussprechen und vor allem auch die Hauptthemen ansprechen, die uns alle im Moment beschäftigen. Also, macht es euch bequem, schnappt euch ein Gläschen und dann lasst uns loslegen!

Die jüngsten Spielupdates

Fangen wir an mit einer kleinen Zusammenfassung über alles, was dieses Jahr in ArcheAge so geschehen ist. Mit Spielupdate 2.5: “Blutkanon” wurden neue Inhalte wie zum Beispiel der neue PvE-Dungeon Nebelsangspitze und das System der versunkenen Schiffe eingeführt – letzteres, um die Erforschung der hohen See zu fördern. Desweiter gab es für alle PvPler neue angepasste Arenen und die Einführung gebietsweiter Ranglisten für Ausrüstungspunkte.

Es fasziniert mich immer wieder, wie kleine Systeme wie beispielsweise Ranglisten tonnenweise Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Die Profile der Spitzencharaktere können monatlich jeweils über 100.000 mal besucht werden!

Während der Großteil dieser Systeme gut aufgenommen wurde, benötigten einige ein wenig mehr Verfeinerung. Ein gutes Beispiel ist da etwa die Änderung, die für die Eintrittseinschränkung für traditionelle und neue ausgeglichene Arenen eingeführt wurde.

Es gab bei der Einschränkung der Arena-Eintritte drei Ziele:

  • Spieler ermutigen, sich auch an anderen Aktivitäten zu beteiligen.
  • PvPlern der Mittelklasse ermöglichen, sich mit Spielern unterschiedlicher Niveaus zu messen.
  • Sicherstellen, dass Ehre aus den zeitlich beschränkten Ereignissen Nebelmark & Blutriss sowie aus freiem PvP auch wertvoll ist, und nicht nur die Ehre aus der Arena.

Leider waren jene Spieler, die die Arena einfach lieben, negativ von dieser Änderung betroffen. Wir arbeiten fortwährend mit XLGAMES daran, nicht nur wichtige Spielverbesserungen zu erzielen, sondern uns auch mithilfe des Community-Feedbacks mit den Teilen des Spiels zu befassen, die euch besonders am Herzen liegen.

Wir haben außerdem bemerkt, dass drei der jüngsten Neuerungen, die nach 2.5 eingeführt wurden, euch besonders gefallen haben: Baumhäuser, die Lastkutsche mit 8 Plätzen und der Donnernde Pegasus. Das Modell dieses alptraumhaften Reittiers ist fantastisch und wir freuen uns, es endlich mit euch teilen zu können!

Brief des ArcheAge-Produzenten – April 2016

Änderungen in punkto Sicherheit

Viele von euch werden sich an die (gefeierte) Entfernung von Hackshield am Ende letzten Jahres erinnern. Unser eigenes Programm zur Bekämpfung von Bots und Drittprogrammen hat im Laufe dieses Jahres eine Masse an Verbesserungen erhalten und wir bleiben auch weiterhin am Ball.

Um euch einen Einblick zu geben: wir haben mehr als 75.000 Goldverkäufer, Drittprogramm-Benutzer und insgesamt unerwünschte Gestalten mit einem Bann verpasst, und das allein in diesem Jahr. Vor Ausführung dieser Banne warnten wir alle ArcheAge-Spieler mit kleineren Vergehen, sich ab sofort bitte an die Regeln zu halten. Und während einige Spieler ihr Verhalten verbesserten, entschieden sich andere, die Warnung zu ignorieren und stattdessen einen permanenten Bann zu kassieren. Diese Aktion war nicht einfach aber unheimlich wichtig für das Spiel insgesamt, und von euch Spielern haben wir im Großen und Ganzen viel Unterstützung bezüglich unseres Umgangs mit Hacken & Ausnutzung erhalten.

Wir sind weiterhin fest entschlossen, die Integrität des Spiels aufrecht zu erhalten, und viele von euch haben kommentiert, diese Effekte bereits bemerkt zu haben – weniger automatische Accounts, Goldverkäufer und Auktionsbots.

Server-Statusupdate

Einige von euch hatten Fragen zur allgemeinen Gesundheit der nordamerikanischen und europäischen ArcheAge-Server, was eine ziemlich normale Frage für ein Online-Spiel ist, das schon bald drei Jahre lang auf dem Markt ist. Wir freuen uns, euch versichern zu können, dass die Stammgemeinde der ArcheAge-Spieler nach wie vor floriert. Natürlich lässt sich nicht bestreiten, dass das vor allem an den stärken Bünden eurer Gilden und Gemeinschaften innerhalb des Spiels hängt.

Ihr habt echt die Spielwelt beeinflusst – sei es durch euer eigenes Stückchen Land und ein wenig Dekoration, Trophäen von bezwungenen Weltenbossen neben zur Schau gestellten Fahrzeugen, vollständig ausgerüsteten Kriegsschiffen oder der fortwährenden Anpassung und Erweiterung eures Charakters. Man kann wahrlich sagen, dass es in ArcheAge einfach ein paar Dinge gibt, die man nirgendwo sonst tun kann – und das hängt hauptsächlich an der Art und Weise, auf welche die Spieler stets neue Wege finden, um in der Welt von Erenor miteinander zu spielen.

Zu diesem Zeitpunkt sind weitere Evolutionen/Zusammenlegungen für Server, die eine niedrigerer Bevölkerung haben, nicht mehr vorgesehen. Auch wenn das sich irgendwann ändern mag (man sollte ja niemals nie sagen!), ist dies zumindest unser Plan für die vorhersehbare Zukunft des Spiels. Wir haben die bezahlten Charakter-Transfers mit Absicht eingeführt, um Spielern den Umzug zu Servern mit ihrem bevorzugten Stil zu ermöglichen, egal, ob es sich dabei nun um den ständigen PvP auf Shatigon und Kyrios oder die entspannte Atmosphäre eines anderen Servers handelt.

Statt den Zusammenlegungen der Vergangenheit haben wir momentan vor, Spielern andere Gründe zu geben, zu den weniger besuchten Servern Ollo, Salphira, Tahyang, Eanna und Dahuta zu migrieren. An unserem ersten Entwurf dafür arbeiten wir noch, aber das Ziel dabei ist es, die verlockenden Qualitäten dieser Server für neue Spieler hervorzuheben – Spieler, die leveln, sich in einem etwas sichereren Umfeld ausrüsten oder einfach nur ein Stückchen Land besitzen wollen. Ein paar Ideen dafür sind zum Beispiel Boosts für Erfahrung und Handwerk, betroffene Server im Auswahlfenster deutlich für neue Spieler markieren und kostenlose Charakter-Transfers zu diesen Servern anbieten.

Letzte Woche haben wir die Auktionshaus-Gruppen zusammengelegt, um die Wirtschaft aller ArcheAge-Server zu stärken. Morpheus und Rangora, unsere Neustart-Server, sind jetzt seit nahezu 7 Monaten live. Es war uns dabei wichtig, dass diese Server ihre eigene Wirtschaft hatten, um den natürlichen Fortschritt in der Zeit nach ihrer Veröffentlichung zu wahren.

Die beiden Server sind seitdem stark herangewachsen und haben die Wirtschaft der anderen Server eingeholt. Der erste Schritt, um sie den anderen Servern anzugleichen, war der Anschluss an die bestehenden Auktionshaus-Gruppen. Der nächste Schritt ist dann der Charakter-Transfer von Neustart-Servern und schließlich auch der Transfer zu ihnen. Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass Transfers zu den Neustart-Servern noch diesen Sommer möglich werden.

Wir haben uns außerdem damit beschäftigt, wie neue Spieler im Spiel zurecht kommen. Es ist kein Geheimnis, dass der Einstieg für neue Spieler, die sich mit Veteranen messen möchten, ein ziemlich schwieriges Unterfangen ist.

Um dem Abhilfe zu leisten, planen wir, neuen Spielern via “Neulingskisten” mehr Boni zukommen zu lassen. Im Mai dieses Jahres werdet ihr eine Fortführung dieses Trends sehen, bei dem es darum geht, Spielern beim Leveln und Erreichen bestimmter Stufen benötigter Ausrüstung zu helfen. Und während die Spitze weiterhin eine Herausforderung bleibt, sollte Rüstung der niedrigen und mittleren Stufe etwas einfacher zu erreichen werden.

Brief des ArcheAge-Produzenten – April 2016

Derzeitige Ereignisse

Freunde: genug zur Vergangenheit. Reden wir stattdessen über alles, was momentan im Spiel los ist. Vorweg aber schon mal dies: das Team bemüht sich stets darum, Probleme zu behandeln, welche die Community von ArcheAge beeinträchtigen. Dabei kann es sich teils um Bugs handeln, und teils um Sachen, wo es sich einfach um die Lebensqualität im Spiel handelt. Das sind oftmals Dinge, die von vielen von euch angebracht werden.

ArcheAge wurde ursprünglich für den südkoreanischen Markt entwickelt, was zu einigen besonderen Herausforderungen geführt hat, sobald das Spiel über Südkoreas Grenzen hinaus ging. Korea verfügt über eine stabile Internetstruktur, eine einzige Zeitzone und geringe Distanzen. All das ist prima für das mitreißende Kampf-Engineering und tolle Ereignis-Designs, führt aber bei unserer im Vergleich weitaus größeren Region zu erheblichen Problemen.

Von jetzt an bis Ende Mai haben wir vor, dafür folgende Lösungen zu implementieren:

  • Schnellfeuer-Fähigkeiten, auch als die “koreanische Version” der Fähigkeiten Dreifachhieb, Schneller Schlag, Endlose Pfeile und Manasterne bekannt. Bei der Veröffentlichung unserer Regionen und bis heute hin fehlt vielen Spielern die nötige Verbindung, um diese Fähigkeiten so einzusetzen, wie sie ursprünglich geplant waren: in schneller Folge. Wir führten den Kompromiss ein, diese Fähigkeiten mit traditionellen Cooldowns zu versehen. Dies beeinträchtigte die Klassenbalance auf gewisse Weise, indem sehr reaktive PvP-Klassen mit zu langen Cooldowns belastet wurden und Nahkampf-Charaktere den dritten Hieb einer Kombo-Fähigkeiten aus einer unerwünschten Entfernung ausführen mussten. Die ursprünglich designten Versionen dieser Skills in unser Spiel zu integrieren ist daher unsere höchste Priorität und einfach notwendig, um eine Balance zwischen den Klassen zu schaffen. Diese Fähigkeiten gehen da natürlich Hand in Hand mit …
  • Die Fähigkeiten-Schlange. Vor einiger Zeit wollten wir ein System einführen, das es Spielern erlaubt, Fähigkeiten mit einer Art Warteschlange vorzumerken. Ziel war es dabei, Spielern mit höherem Ping die nahtlose Verwendung von Schnellfeuer-Fähigkeiten und Kombos zu ermöglichen. Mit diesem System kann der Client dann die mehrfache Fähigkeitenanwendung des Spielers speichern und diese sofort nach Abschluss des vorherigen Skills durchführen. Seitdem haben wir viele Versionen dieser Fähigkeiten-Schlange zu Gesicht bekommen und arbeiten weiterhin daran, das System für die Veröffentlichung zu verfeinern.
  • Trennung des nordamerikanischen & europäischen Zeitplans. ArcheAge hat einen automatisierten Zeitplan für Ereignisse im Spiel, der 9 Stunden umspannt. Da das Spiel sich auf eine einzige Zeitzone innerhalb seiner eigenen Programmierung bezieht, schränkt dies die Zeiten aller Ereignisse ziemlich stark ein. Im Klartext heißt das, dass 50% dieses 9-stündigen Fensterns für nordamerikanische Spieler viel zu früh und für europäische Spieler viel zu spät stattfindet.Ich freue mich unendlich, zu berichten, dass wir im Begriff sind, die Zeitpläne der beiden Regionen endlich voneinander zu trennen. Die 9 Stunden für alle NA-Server werden dann auf PDT (UTC-7) basieren, um 10 Uhr morgens beginnen und um 19 Uhr abends enden. PDT (Pacific Daylight Time) wurde gewählt, da wir für Nordamerika eine große Auswahl verschiedener Zeitzonen haben, darunter PST/PDT, MST/MDT, CST/CDT, EST/EDT, BRT und AEST. Die Zeitverschiebung ermöglicht es australischen Spielern, an mittäglichen Ereignissen wie beispielsweise Belagerungen in ihren Morgenstunden teilzunehmen. Außerdem wird es lateinamerikanischen Spielern ermöglicht, am Abend mitzuspielen.

    Die 9 Stunden für alle EU-Server werden dann auf UTC+1 (MESZ-1) basieren, um 10 Uhr morgens beginnen und um 19 Uhr abends UTC+1 enden. Dabei haben wir uns für das Mittel zwischen UTC und UTC+2 entschieden. Außerdem werden Ereignisse, die sich ziemlich weit außerhalb der anderen Zeiten befanden, beispielsweise die Schlacht der Goldenen Ebene, in die Mitte des 9-Stunden-Fensters gerückt. Diese Änderung wird mit dem kommenden Spielupdate für Mai 2016 eingeführt.

  • Ayanader Waffen-, Rüstungs- und Zubehöhrdesigns. Man kann seit über einem Jahr Ayanader Ausrüstung herstellen. Das mag euch erstaunen, aber hängt einfach davon ab, dass die Schlüsselmaterialien zur Hochstufung einer Delphinader Waffe so selten sind. Wir haben den Punkt inzwischen erreicht, an dem dies für die Balance in ArcheAge nicht mehr sinnvoll ist. Ayanader Designs aller drei Typen können ab dem Spielupdate vom April im Dungeon Herz von Ayanad aufgefunden werden. Dort gibt es sie als versiegelte Folianten der Ewigen Bibliothek, aus denen man beim Entsiegeln ein zufälliges, handelbares Design erhält. Außerdem haben wir an einem Fetzensystem für Ayanad gearbeitet. Dieses System wurde speziell für unsere Region entworfen und wird es Spielern ermöglichen, Teile eines Ayanader Designs über tägliche Quests, Aufgaben in der Ayanad-Bibliothek und über einen neuen Typ Geldbörsen zu erhalten. Sobald man dann die nötige Menge Fetzen gesammelt hat, kann man diese zu einem handelbaren Waffen-, Rüstungs- oder Zubehördesign seiner Wahl zusammenfügen.
  • System zur Änderung von Charakternamen. Anfang Mai werden wir den Service für die Änderung von Charakternamen anbieten – dabei geht es ähnlich zu wie bei der Namensänderung bei Charakter-Transfers. Es ist dabei außerdem unser Vorhaben, inaktive Namen erneut freizugeben, indem wir Charaktere, die seit über 7 Monaten nicht mehr benutzt wurden und unter Level 30 sind, umtaufen. Mehr dazu gibt es, wenn das System etwas näher an der Veröffentlichung steht.

Das wir Spieländerungen mithilfe des Community-Feedbacks und internem Game-Design durchführen, sollte keine Überraschung sein. Wir verstehen, dass sich dabei nicht immer alle darüber einige sein können, was für verschiedene Themen getan werden sollte. Wir wissen euer Feedback jedoch immer zu schätzen, auch wenn es sich dabei um direkte Kritik handelt.

Und auch wenn es sich bei dieser Liste nicht um alle angesprochenen Punkte handelt (oder um alle Punkte auf unserer eigenen Liste), ist dies einfach das Ergebnis eurer Bedenken und unserer Fähigkeit, uns als Publisher dieses Spiels für Änderungen einzusetzen. Von kleineren Angelegenheit wie beispielsweise den Kosten für die Änderung von Skills zu größeren Problemen wie der Trennung der Zeitpläne: euer Feedback ist uns immer wertvoll. Wir werden auch weiterhin mit euch und dem leidenschaftlich engagierten Team von XLGAMES zusammenarbeiten, um diese Änderungen zu verwirklichen.

Kommen wir nun zum Punkt, auf den ihr bestimmt am meisten gewartet habt.

ArcheAges nahe Zukunft!

Wir freuen uns unglaublich, anzukündigen, dass ArcheAge 2.9: Auserwählung am 31. Mai 2016 herauskommen wird. Seitdem wir den ersten Blick auf den koreanischen Trailer zur Ankündigung werfen konnten, sind wir alle schon total gespannt. Über die nächsten 5 Wochen wird das Team unsere lokalisierten Inhalte für 2.9 über Brennpunktartikel, unsere wöchentlichen Streams und ganz direkt über den öffentlichen Testserver (Public Test) veröffentlichen.

Hier schon mal ein Vorgeschmack:

  • Burgensystem – Fürsten aurorianischer Burgen wird es ermöglicht, Festungen zu erstellen, zu platzieren und hochzustufen. Sie werden außerdem zusammen mit ihrer Gilde und den Bürgern der Region funktionstüchtige Gebäude für Fertigung, Handwerk, Politik und Lagerung erstellen. Alle Spieler können Boni einsacken, wenn sie an den täglichen Aktivitäten der Burg teilnehmen.
  • Nationensystem – Das lang ersehnte Nationensystem naht! Mit der Unterstützung ihrer Adligen und den gemeinsamen Anstrengungen der Getreuen in der Region können Fürsten nun den Status des Souveräns an sich reißen und eine Nation gründen. Eine Nation ist eine unabhängige, von Spielern kontrollierte Fraktion, die mit der Harani-Allianz, der Nuia-Allianz und den Piraten direkt konkurriert. Durch ein Diplomatiesystem können die Helden einer Spielernation sich mit NSCs und anderen Fraktionen verbünden, während sie deren Spielern gegenüber dennoch feindlich bleiben.
  • Balance der Skills – Dieses Spielupdate beschert uns verbesserte Balance zwischen den Skills in Form der ausführlichsten Änderung seit dem Update Grauensprophezeiungen. Einige Highlights davon sind eine komplette Änderung der Mechaniken “Kühnheit” und “Blutdurst”, die Standardisierung verschiedener passiver Cooldowns und die Hinzufügung einer neuen Debuff-Art (Reduktion von Blocken/Parieren/Ausweichen) für mehrere Bogenschießen-Fähigkeiten. Ein paar äußerst mächtige Fähigkeiten wurden ebenfalls geändert, darunter der Passiv-Skill “Ablenken und Zurückschlagen” von Kampfeszorn und die verrufene Beschwörung “Klagender Leichnam” von Hexerei. Wir werden natürlich die komplette Liste der Änderungen mit euch teilen, wenn wir die Patchnotes für Auserwählung veröffentlichen.
  • T7 Waffen und Rüstung aus Obsidian – Die Hochstufung für die gefertigten Ausrüstungsgegenstände aus Obsidian wird fortgesetzt. Diese Waffen und Rüstung bringt Spitzenmächte mit sich und verlangt so einiges von seinen Herstellern. Wenn eine T7-Waffe gefertigt wird, hat diese nicht nur ein total einzigartiges Aussehen, sondern bietet dem Hersteller sogar 4 verschiedene Gegenstandsversionen. Parallel zu dieser Neuerung werden die Materialien zur Herstellung von T5- und T6-Ausrüstung aus Obsidian verringert.
  • Enzyklopädie der Ausrüstung – Dieser neue Katalog wird bei der Auswahl von Waffen, Rüstung und Zubehör helfen und sinnvolle Hochstufungen vorschlagen. Es handelt sich dabei um eine umfangreiche Sammlung von allem, was man tragen kann. Das ist ein echter Schatz, wenn man an der Verbesserung seiner Ausrüstungspunkte, seiner Überlebenschancen oder seines Schadens arbeiten möchte.
  • Und vieles mehr! – Taris, ein neuer Boss auf der Nebelsangspitze; Kadum, ein neuer Weltenboss der Nebelmark; neue Möbel fürs Heim, darunter Türen, Teppiche, Leitern, Partitionen und Wandkunst; 64 neue Orte zur Erkundung; Arena-Matchmaking basierend auf Ausrüstungspunkten; ein Lagerturm mit den Ausmaßen 8×8 und vieles mehr.

Wir haben außerdem vor, ein saustarkes Willkommenspaket für “Auserwählung” an alle neuen, zurückkehrenden und aktiven Spieler zu verschenken, wie wir es bereits bei den letzten beiden großen Spielupdates getan haben. Wenn euch die Gegenstände aus diesen Kisten gefallen haben, dann könnt ihr euch schon auf die nächste Runde freuen! (Und wenn ihr Teil einer Gilde seid, könnt ihr zusätzlich eine besondere Extrakiste öffnen!)

Alles in allem …

Die Teams von Trion und XLGAMES arbeiten gemeinsam an der Entwicklung einer abwechslungsreichen Zukunft für ArcheAge. Während alles, was nach dem Spielupdate 2.9 eingeführt wird, noch unter Verschluss steht, kann ich euch schon jetzt versichern, dass das nicht das Ende ist! Sobald das Entwicklerteam von XLGAMES ihre nächste Ankündigung macht, werden wir euch unsere lokalisierte Version geben, damit ihr am Ball bleiben könnt, ohne euch auf die kryptischen Resultate von Google Translate verlassen zu müssen.

ArcheAge ist ein Spiel, das ich von ganzem Herzen liebe, sowohl als Spieler als auch als Produzent. Natürlich geht es immer wieder bergauf oder bergab, aber ich habe es mir zum persönlichen Ziel gemacht, weiterhin alle Herausforderungen täglich unverzagt in Angriff zu nehmen. Während wir im Laufe des letzten Jahres schon weit gekommen sind, gibt es natürlich immer die Möglichkeit, uns weiterhin zu verbessern.

Ich würde diesen Brief gerne mit einem Dankeschön beenden. Ein Dankeschön an euch, unsere Spieler, für euren fortwährenden Einsatz für das Spiel. Eure Erfolge freuen mich und eure Beschwerden teile ich. Ich lobe eure Hingabe zu euren Gilden und die damit verbundenen Erfolge und Mühen, und erinnere mich warmen Herzens an die Vergangenheit und die Gegenwart der Geschichte des Spiels, und freue mich mit euch auf seine Zukunft.

Nun denn: Ein Prosit für das kommende Spielupdate Auserwählung, und für alle Geschichten, die sich schon bald entfalten werden. Lasst uns das Glas heben und uns auf alles freuen, was Erenor für uns auf Lager hat!
Prost!

–      Merv Lee Kwai